Unsere Kirchengemeinderätinnen und -räte stellen sich vor

In ihrer ersten gemeinsamen Sitzung am 18.02.2014 haben sich die am 01. Dezember 2013 neu gewählten Kirchengemeinderäte konstituiert und für ihre Schwerpunkte in der Gemeindearbeit entschieden.

In vielen einzelnen Wahlgängen konnten nun die verschiedenen Ämter innerhalb des Kirchengemeinderates besetzt und somit auch die Zuständigkeiten innerhalb der Gremien der Gesamtkirchengemeinde aber auch darüber hinaus festgelegt werden.

Im Folgenden finden Sie die Kirchengemeinderätinnen und -räte in alphabetischer Reihenfolge.

Rolf Beduhn

Rolf Beduhn

Rolf Beduhn

Bauausschuss
Täle-Ausschuss (stellv.)

 

Privat:

70 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
MSR-Techniker für HLK-Anlagen und Energieversorgung/Rentner
wohnhaft in der Hohenstaufenstr. 18

 

Die Gemeindearbeit:

Das  Gemeindeleben in der Johanneskirche liegt mir sehr am Herzen. Als Mitglied der bisherigen ortskirchlichen Verwaltung ist mir aufgefallen, dass Vieles im Moment im Verborgenen geschieht, ohne in der Gemeinde direkt wahrgenommen zu werden.
Familiengottesdienste und Familienfreizeiten sind für mich die Grundlage lebhaften Gemeindelebens, hierfür möchte ich mich einsetzen. Desweiteren möchte ich mich auf Grund meiner früheren beruflichen Tätigkeiten um die Liegenschaften und Immobilien kümmern um diese für die Zukunft fit zu machen.
Von 1986 bis 1995 war ich bereits als Kirchengemeinderat in der Johanneskirche tätig.

 

Elli Bringmann

Elli Bringmann

Elli Bringmann

Ausschuss für Soziale Fragen
Bezirkssynode (stellv.)
Diakoniebeauftragte

Privat:

62 Jahre, verheiratet, zwei Kinder
wohnhaft in der Friedrich-Ebert-Str. 15
Altenpflegerin/Rentnerin

Die Gemeindearbeit:

Da ich seit drei Jahren die Betreuung der Senioren bei der Standranderholung im Eichholzer Täle mit mache, wurde ich von Mitarbeitern angesprochen, ob ich bereit wäre zu kandidieren.
Seit ich in Rente bin, denke ich über ein Ehrenamt nach. Nachdem ich mich über die Aufgaben erkundigt und einiges erfahren habe, bin ich bereit, diese neue Herausforderung anzunehmen.
Ich hoffe, dass ich dadurch meinen Beitrag leisten kann, um das Gemeindeleben der Johanneskirche zu unterstützen.

 

Nicole Bussler

Nicole Bussler

Nicole Bussler

ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen)
Arbeitskreis Burkina Faso
Bezirkssynode

Privat:

42 Jahre, ledig
wohnhaft in der Friedrich-Ebert-Str. 17
Sparkassenangestellte

Die Gemeindearbeit:

Ich habe mich zur Mitwirkung im Kirchengemeinderat entschlossen, weil ich mich in der Gemeinde, in welcher ich seit meiner Kindheit lebe, gerne ehrenamtlich engagieren möchte.
Der Johanneskirche fühle ich mich seit meiner Konfirmation verbunden. Deshalb will ich nun gerne meinen Beitrag dazu leisten, ein lebendiges Gemeindeleben in der Johanneskirche mit zu gestalten.

 

Elke Klengel

Elke Klengel

Elke Klengel

Jugendfachausschuss

Tälesausschuss

Strukturausschuss

Bezirkssynode (stellv.)

Protokollführerin KGR

Redaktion der Homepage

Ansprechpartnerin für das GAW

 

Privat:

geb. 1965, verheiratet, zwei Kinder
wohnhaft Auf der Stelle 29
SAP-Modulverantwortliche bei Daimler

 

Die Gemeindearbeit:

Bereits als Kind war ich, im Pfarrhaus in der Stiftstraße aufgewachsen, immer mit der Kirche verbunden. Später dann, mit eigenen Kindern, war es mir wichtig, dass Kinder und Jugendliche erleben, was es bedeutet, seinen Weg im Glauben an Gott zu gehen. Vorleben und Begeistern möchte ich daher seit vielen Jahren in meiner Arbeit in der Kinderkirche und im Konfirmandenunterricht.
Dass zu einem funktionierenden Gemeindeleben auch eine Menge Verwaltungsarbeit gehört, durfte ich in den anderthalb Jahren der Mitwirkung in der ortskirchlichen Verwaltung erleben und in dieser Funktion bereits auch in Gremien der Gesamtkirchengemeinde mitarbeiten.
Neben der Kinder- und Jugendarbeit sehe ich meine persönlichen Gaben besonders in der Organisation und im kreativen Bereich. Daher bin ich auch für die Gestaltung der Homepage zuständig.

 

 

Jürgen Ruckh

Jürgen Ruckh

Jürgen Ruckh

Verkleinerter Gesamtkirchengemeinderat (stellv.)
Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit

Privat:

47 Jahre, in Lebenspartnerschaft
wohnhaft in der Friedrich-Ebert-Straße 11
DTP-Fachmann

 

Die Gemeindearbeit:

Meine Vorstellung von der Johanneskirche ist die einer Kirchengemeinde, in der das Evangelium, die Botschaft von der Vergebung und Versöhnung, gehört und gelebt wird.
Unterschiedlichste Menschen mit ihren Stärken und Schwächen sollen sich in der Gemeinde zuhause fühlen können und Gelegenheit haben, sich mit ihren Fähigkeiten einzubringen.
Schwache und Kranke sollen von der Gemeinde mitgetragen werden. Gottesdienste sollen so gestaltet sein, dass unterschiedliche Altersklassen angesprochen werden. Auf diese Weise kann die Johanneskirchengemeinde eine einladende Gemeinde mit Strahlkraft nach außen werden. Dafür, dass wir auf diesem Weg ein Stück vorankommen, möchte ich mich nach Kräften einsetzen.

 

 

Dieter Stepper

Dieter Stepper

Dieter Stepper

1. Vorsitzender des KGR

Bauausschuss

Verkleinerter Gesamtkirchengemeinderat

Bezirkssynode

 

Privat:

68 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Ingenieur/Rentner
wohnhaft in der Hohenzollernstr. 84

 

Die Gemeindearbeit:

Als bisheriger Vorsitzender der ortskirchlichen Verwaltung seit Juli 2012 möchte ich die Johanneskirchengemeinde in der Zukunft weiter mit Rat und Tat begleiten. Die Herausforderungen sind zahlreich. Als Beispiel möchte ich nur die Anwerbung von Ehrenamtlichen nennen. Ohne diese Ehrenamtlichen wären viele Veranstaltungen in unserer Gemeinde nicht möglich. Bei der Altersstruktur unserer Gemeinde ist das nicht so einfach.
Desweiteren möchte ich mein Wissen und meine Erfahrung einbringen, um die vielfältigen Aufgaben  bei der Nutzung, Instandhaltung sowie Renovierung unserer Kirche und unseres Gemeindezentrums zu bewältigen.